Über netzart

Arbeitsbeispiele

Leistungen

ecke

Kontakt


 

Existenzgründer am Start
Mittelbrandenburgische Sparkasse vergab 14.000 DM an erfolgreiche StartUp-Teilnehmer
von Verena König, wbpr GmbH Potsdam

Beim Sparkassengründungswettbewerb StartUp hingen die Lorbeeren hoch. Nicht nur eine erfolgversprechende Geschäftsidee sondern auch ein ausgereifter Geschäftsplan war erforderlich, um in die Wettbewerbswertung zu kommen. 17 der insgesamt 368 bei der Mittelbrandenburgischen Sparkasse (MBS) angemeldeten Existenzgründer erreichen das Ziel.

Sieben der Jungunternehmer wurden am Samstag, den 4.April 1998, für ihren Unternehmergeist belohnt. Sie erhielten aus den Händen von Wolfgang Jöntgen (siehe linkes Foto), stellvertretendes Vorstandsmitglied der MBS, einen Existenzgründerpreis in Höhe von 2000,- DM. Er beglückwünschte die Gewinner zu dem Schritt, den Weg in die Selbständigkeit zu gehen. "Es gehört zum Selbstverständnis der MBS, Existenzgründer der Region aktiv zu begleiten und unterstützen," erläutert Herr Jöntgen und faßt zusammen: "Mit StartUp hat die Sparkasse einen richtigen Weg eingeschlagen."

Hoch im Kurs standen beim Start in die selbständige Existenz nach Gründungsvorhaben im Dienstleistungsbereich die zukunftsorientierten Branchen der Datenverarbeitungs- und Kommunikationstechnik sowie sowie Internet/Online-Projekte dicht gefolgt vom Groß- und Einzelhandel. Dieser Trend spiegelt sich auch bei den Gewinnern der MBS wieder. Im Internet fühlt sich beispielsweise Dr.Juliane Laschke aus Falkensee (siehe Foto rechts) wie zu Hause. Seit dem letzten Jahr verschafft sie ihren Kunden mit ihrer Firma netzart den geeigneten Internetauftritt mit Design, Textgestaltung und Programmierung für alle Internet-Dienste.Mit ihrem Gründungsvorhaben erreichte sie in der Regionalwertung des Ostdeutschen Sparkassen- und Giroverbandes (OSGV) sogar Platz 14.

Die weiteren MBS-Gewinner sind:

  • Andreas Jaenke, Potsdam
    Import und Versand romanisch-sprachiger Bücher via Internet
  • Paul Riley, Potsdam
    Forschung, Entwicklung und Herstellung von Luftkissenfahrzeugen für den Sport- und Freizeitbereich sowie für industrielle und technische Zwecke, insbesondere für die Minenräumung
  • Jens und Jutta Freiberg, Potsdam
    Wasserbettenhaus "famos liegen und sitzen"
  • Heinke Pries, Caputh
    Friseurmeisterin im Reisegewerbe
  • Sven Klein, Hennigsdorf
    Gemeinnützige Leiharbeit für Vollbeschäftigung
  • Roland Schwab, Falkensee
    Individuelle Bauplanung in ländlichen Gebieten unter Berücksichtigung der Eigenleistung des Bauherrn

zurück