Über netzart

Arbeitsbeispiele

Leistungen

ecke

Kontakt


Alles was Recht ist
Informationssuche im INTERNET
Dr. Juliane Laschke

Es wird viel vom "Surfen" im INTERNET gesprochen, das kann nach einem arbeitsreichen Tag durchaus einen guten Entspannungseffekt haben, wenn man thematisch vom polnischen Außenhandel zu einer Datenbank über Hühnerrassen in Oklahoma kreuzt, um schließlich bei chinesischen Wandmalereien zu landen. Hingegen wird man in seinem Arbeitsalltag den kürzesten Weg zu einer gewünschten Information bevorzugen. Das setzt voraus, daß man weiß, welche Quellen es im Netz gibt und welche Methoden es gibt, diese Quellen zu finden und für sich zu nutzen .

Im World Wide Web (WWW) ist die zum Abruf bereite Information -selbst zu einem abgegrenzten Wissensbereich- unglaublich vielfältig und unstrukturiert, was auf den ersten Blick erst einmal in der Regel Ratlosigkeit hervorruft. Immer mehr Fakten, Informationen und Wissen häufen sich im WWW an.

 

Suchmaschinen im Einsatz

Neben den kommerziellen Datenbanken, wie etwa die der Juris GmbH in Saarbrücken, deren Dienste kostenpflichtig sind, gibt es im WWW umfangreiche Informationen für Juristen völlig entgeltfrei. Dazu Bedarf es allerdings einiger Erfahrung mit den gängigen Suchmaschinen, mit denen man im WWW nach Stichworten fahnden kann, denn effektives Recherchieren will gelernt sein.

Zwar funktionieren die Suchmaschinen alle ähnlich, sie speichern auf einer gigantischen Datenbank Referenzen auf WWW-Dokumente, die von sogenannten Spidern von INTERNET-Rechnern zusammengetragen werden und in einem Index gespeichert werden. Die bekanntesten Suchmaschinen sind "Lycos", "Alta Vista", "Yahoo" und "Excite" . Diese Suchsysteme sind für alle Zwecke geeignet, unterscheiden sich aber in der Menge und Art der gefundenen Informationen. Deshalb gilt grundsätzlich, je mehr Informationsquellen angezapft werden, desto größer die Chance das Gesuchte zu finden. Je exakter der Suchbegriff gefaßt ist, desto aussichtsreicher gestaltet sich die Suche. In der Regel lassen sich auch Verknüpfungen zwischen Begriffen herstellen. Sucht man schwerpunktmäßig in Deutschland, hat sich die Metasuchmaschine der Universität Hannover bewährt, die eine Suche bei den gängigen Suchmaschinen startet (http://meta.rrzn.uni-hannover.de ).

Ein weiterer Einstiegspunkt für die Datenrecherche findet sich unter http://www.com-online.de/www/inde x.html. Hierunter findet man neben den bekannten Suchmaschinen auch spezialisierte Suchmaschinen.

 

Spezieller Branchenindex

Einige Suchmaschinen verfügen zusätzlich über einen Katalog, mit dessen Hilfe man sich über eine thematische Einteilung dem gewünschten Suchbegriff nähern kann. Dafür geeignet sind besonders "Yahoo" für die weltweite Suche und "Dino" für den deutschsprachigen Raum.

Eine nützliche Adresse bietet der Verlag Recht und Praxis, der speziell für die juristische Informationssuche den "Fahnder" zur Verfügung stellt. Hier werden 180 000 Dokumente mit juristischen Bezug durchforstet. Auch andere Verlage mit juristischem Programm bieten interessante Informationen, so bietet der Verlag C. Heymanns ausgewählte Entscheidungen des Bundesgerichtshofs an und auch die "NJW" ist mit Diskussionsforen und aktuellen Entscheidungsübersichten im WWW vertreten.

Gut aufbereitete Information, wie beispielsweise "Der Fahnder" sie bietet, ist das Ergebnis von umfangreicher Recherche und beständiger Pflege. Bisher wird hier viel Arbeit aus Idealismus und Interesse an der Sache geleistet oder, wie bei den Verlagen, in einen Zweig der Öffentlichkeitsarbeit investiert, der bisher zumindest keinen direkten Gewinn bringt. So ist es keinesfalls selbstverständlich, daß diese Quellen entgeltfrei genutzt werden können, und es läßt sich absehen, daß hier die Kosten entweder dem Nutzer in Rechnung gestellt werden oder andere Möglichkeiten der Finanzierung (z. B. durch Werbung) gefunden werden.

Eine gute Quelle sind auch die juristischen Fakultäten der Universitäten, die unterschiedliche juristische Schwerpunkte pflegen. So kann man bei der Universität Saarbrücken (http://www.jura.uni-sb.de) das Bundesgesetzblatt im Volltext einsehen, die Universität Münster (http://www.uni-muenster.de /Jura/Welcome-d.html) bietet Informationen zum Telekommunikationsrecht und die Humboldt-Universität in Berlin (http://www.rewi.hu-berlin.de) bietet Informationen zum Datenschutzrecht.

Die Bedürfnisse von Juristen in Sachen Information sind je nach jeweiligem Spezialgebiet äußerst unterschiedlich. Der Strafrechtler wird mit Sicherheit andere Fragen an das Netz herantragen als der Zivilrechtler, und bei der Spezialisierung auf internationales Recht wird es je nach geographischem Schwerpunkt sicher ganz unterschiedliche Interessenslagen geben.

Am Anfang des Umgangs mit dem Word Wide Web ist etwas Geduld -sowohl mit dem System wie auch mit sich selbst- gefragt, da es einfach seine Zeit braucht, bis sich individuelle Suchmechanismen herausgebildet haben und man "seine" Lieblingssuchmaschinen gefunden hat. Auf jeden Fall lohnt es sich, einen Überblick zu gewinnen. Der Aufwand, den es bedeutet, sich mit den einschlägigen Suchmechanismen vertraut zu machen, rentiert sich am Ende durch dauerhaftes Einsparen von Zeit bei der Recherche.

 

 

Beispiele für juristische Informationen im INTERNET

Allgemeine Informationen

Volltextsuche nach juristischen Informationen

http://www.vrp.de/suche/fahn der/anmelden.htm

Juristische Bibliothek

http://www.anwaltnetz.de/

Rechtsdatenbank

http://atm.ins-coin.de/rda_inh.htm

Juristische Informationen von Recht und Praxis

http://www.vrp.de/

Pressemitteilungen wichtiger Gerichte

http://www.jura. uni-sb.de/Entscheidungen/Bundesgerichte/

Gesetze

Mehr als 50 Deutsche Gesetze im Volltext

http://sunsi te.informatiK.rwth-aachen.de/Knowledge/germlaws/

Texte von unterschiedlichen Verfassungen

http://www.uni-wuerzburg.de/law

International Trade Law

http://itl.irv.uit.no/trade_law/

The U.S. House of Representatives Internet Law Library

http://law.house.gov/

Internationales Recht

Europäisches Dokumentationszentren

http://www.uni-m annheim.de/users/ddz/edz/eu_info/eu.html

Europäische Union

http://europa.eu.int

Server der UNO

http://www.undcp.org

Server des Kommitees des Intern. Roten Kreuzes

http://www.icrc.ch

Weltbank im Internet

http://www.worldbank.org/

Rund um das Thema Menschenrechte

http://www.idt.unit.no/~i sfit/human.rights.html

International Legal Materials

http://radbruch.ju ra.uni-mainz.de/~baab/materials.html

Wirtschaftsrecht

US Patent and Trademark Office

http://www.uspto.gov/

Sonstiges

deutsch-auslländische Juristenvereinigungen

http://radbruch.jura.un i-mainz.de/DFJ/verein.html

Tabelle der Erbschaftssteuer für juristische Informationen von Recht und Praxis 1997

http://www.kanzlei.de/erbst97.htm


Erschienen im "Berliner Anwaltsblatt", Heft 11/97

zurück